Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Chinesische Wirtschaft setzt Erholungskurs im Oktober fort

Die Einkaufsmanagerindizes für Industrie und Dienstleistungen bleiben über der wichtigen Marke von 50 Punkten. Staatliche Anreize und Exporte treiben den Aufschwung an.
31.10.2020 - 03:39 Uhr Kommentieren
Das chinesische Bruttoinlandsprodukt dürfte dieses Jahr trotz Coronakrise um 2,1 Prozent zulegen. Quelle: dpa
H&M-Filiale in China

Das chinesische Bruttoinlandsprodukt dürfte dieses Jahr trotz Coronakrise um 2,1 Prozent zulegen.

(Foto: dpa)

Peking Die chinesische Wirtschaft hat ihre Erholung von der Coronakrise im Oktober fortgesetzt. Der offizielle Einkaufsmanagerindex für die Industrie fiel zwar um 0,1 auf 51,4 Punkte, wie aus der am Samstag veröffentlichten Unternehmensumfrage des Statistikamtes hervorgeht. Das Barometer hielt sich aber über der Marke von 50, ab der es Wachstum signalisiert. Ökonomen hatten mit einem etwas stärkeren Rückgang gerechnet. Die aufgestaute Nachfrage, der durch staatliche Anreize angekurbelte Ausbau der Infrastruktur und robuste Exporte treiben den Aufschwung an.

Die chinesischen Dienstleister setzten ihren Aufwärtstrend im Oktober mit erhöhtem Tempo fort. Hier stieg der Einkaufsmanagerindex um 0,3 auf 56,2 Punkte. Der Dienstleistungssektor, zu dem viele kleinere, private Unternehmen gehören, hatte sich langsamer von der Pandemie erholt als die Industrie.

China wird Ökonomen zufolge im Corona-Jahr 2020 als eine der wenigen Volkswirtschaften überhaupt wachsen. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte wegen der robusten Binnenkonjunktur um 2,1 Prozent zulegen, sagen von der Nachrichtenagentur Reuters befragten Volkswirte voraus. Es wäre das langsamste Wachstum seit 1976, dem letzte Jahr von Mao Zedongs Kulturrevolution.

2021 dürfte die nach den USA zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt um 8,4 Prozent zulegen, da die erwartete Erholung der Weltkonjunktur von der Corona-Rezession die Nachfrage nach chinesischen Exportgütern steigern sollte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Die Pandemie stärkt Chinas Rolle in der Weltwirtschaft. Ein Kommentar.

    • rtr
    Startseite
    Mehr zu: Konjunktur - Chinesische Wirtschaft setzt Erholungskurs im Oktober fort
    0 Kommentare zu "Konjunktur: Chinesische Wirtschaft setzt Erholungskurs im Oktober fort"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%