Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Konjunktur Erstmals seit elf Jahren: Verbraucherpreise in China unerwartet rückläufig

Die Verbraucherpreise sind im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent gefallen. Große Auswirkungen haben vor allem Lebensmittelpreise.
09.12.2020 - 04:28 Uhr Kommentieren
Der Verbraucherpreisindex fiel im November stärker als erwartet um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Quelle: dpa
Jungen im chinesischen Supermarkt

Der Verbraucherpreisindex fiel im November stärker als erwartet um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

(Foto: dpa)

Peking Erstmals seit elf Jahren sind in China die Verbraucherpreise zurückgegangen. Wie das Statistikamt am Mittwoch in Peking berichtete, fiel der Verbraucherpreisindex im November stärker als erwartet um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Erzeugerpreise gingen sogar um 1,5 Prozent zurück – etwas weniger als im Oktober mit 2,1 Prozent.

Die deflationäre Entwicklung erklärten Experten vor allem mit dem Rückgang der Schweinefleischpreise, die in China einen starken Anteil am Verbraucherpreisindex haben. Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in China war die Versorgung im vergangenen Jahr stark eingebrochen. Die Preise waren in die Höhe geschnellt. Doch hat sich die Lage in den vergangenen Monaten wieder entspannt.

Der Rückgang der Verbraucherpreise wurde auch nur als vorübergehend betrachtet, da China die Coronakrise überwunden und der Konsum wieder angezogen hat. Für das vierte Quartal wird mit einem Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft von 5,5 bis 6,0 Prozent gerechnet, nachdem im dritten Quartal bereits ein Plus von 4,9 Prozent verzeichnet worden war.

Einige Analysten sind jedoch der Auffassung, dass die Rückkehr auf den Stand vor dem Ausbruch des Virus ungleichmäßig verläuft und bestimmte Sektoren mit der Aufwertung des Yuan und der immer noch beschränkten globalen Nachfrage zu kämpfen haben.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: China stützt die Weltwirtschaft: Wachstum belebt Exporthoffnungen deutscher Firmen

    • dpa
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Konjunktur: Erstmals seit elf Jahren: Verbraucherpreise in China unerwartet rückläufig"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%