Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fluggesellschaft Norwegian Air beendet Insolvenzverfahren – Flotte um zwei Drittel geschrumpft

Die norwegische Billigfluglinie hat ihre Flotte auf ein Drittel verkleinert und Schulden abgebaut. Doch die Lage bleibt trotzdem angespannt.
26.05.2021 - 11:39 Uhr Kommentieren
Die Airline verfügt nach Ende des Insolvenzverfahrens noch über 51 Flugzeuge. Quelle: Reuters
Norwegian Air

Die Airline verfügt nach Ende des Insolvenzverfahrens noch über 51 Flugzeuge.

(Foto: Reuters)

Oslo Die ums finanzielle Überleben kämpfende Fluggesellschaft Norwegian schließt ihre Neuaufstellung ab und lässt die monatelange Zeit unter Gläubigerschutz hinter sich. Wie die norwegische Airline am Mittwoch in einer Börsenmitteilung bekanntgab, sollte sie den Gläubigerschutz in Irland und in Norwegen noch im Laufe des Tages verlassen. „Wir haben eine Fluggesellschaft gerettet, die einen enormen Wert für Norwegen hat“, sagte Norwegian-Chef Jacob Schram nach Angaben der Nachrichtenagentur NTB am Vormittag auf einer Pressekonferenz in der Konzernzentrale in Fornebu bei Oslo.

Die Kapitalbeschaffung zur Rettung des Unternehmens ist somit nach Konzernangaben beendet. Teile des frischen Kapitals haben sich die Norweger mit der Ausstellung neuer Aktien beschafft. Dank der neuen Mittel hat die Fluglinie auch die Umstrukturierungsvorgaben der zuständigen irischen und norwegischen Gerichte erfüllt.

Damit endet für Norwegian ein monatelanger Kampf gegen die Insolvenz, die der Fluggesellschaft wegen hoher Schulden und weiterer Probleme im Zuge der Coronakrise drohte. Während der Umstrukturierung sind die Schulden seit 2019 nach Konzernangaben um umgerechnet schätzungsweise 6,2 bis 6,4 Milliarden Euro verringert worden. Die Verbindlichkeiten nach Abschluss der Neuaufstellung liegen bei etwa noch 1,6 bis 1,8 Milliarden Euro, ein gutes Drittel davon sind flugzeugbezogene Schulden.

Die Zeit der Langstreckenflüge mit Norwegian ist nun passé. In Zukunft wird sich das Unternehmen mit 51 statt wie bisher 156 Flugzeugen auf Strecken innerhalb Europas und vor allem im skandinavischen Raum konzentrieren. Gleichwohl sieht sich die Gesellschaft, einem stärkeren Wettbewerbsdruck sowie anhaltender Unsicherheiten durch die Pandemie ausgesetzt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die Coronakrise hatte die schon zuvor stark verschuldete Airline Anfang 2020 in einer tiefe Krise gestürzt, die – wie überall in Europa – zum nahezu vollständigen Erliegen des Flugbetriebs führte. Bei Norwegian war vor auch das transatlantische Liniennetz stark betroffen.

    Mehr: So planen die Billigflieger den Sommer

    • rtr
    • dpa
    Startseite
    Mehr zu: Fluggesellschaft - Norwegian Air beendet Insolvenzverfahren – Flotte um zwei Drittel geschrumpft
    0 Kommentare zu "Fluggesellschaft: Norwegian Air beendet Insolvenzverfahren – Flotte um zwei Drittel geschrumpft"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%