Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Sonderauktion mit Altmeistern In Köln kommen Werke aus der Sammlung Bischoff unter den Hammer

Der Luftfahrtunternehmer Hinrich Bischoff war einer der großen deutschen Sammler Alter Meister. Anfang Dezember will Lempertz ein Konvolut von 23 Bildern versteigern.
23.10.2020 - 09:47 Uhr Kommentieren
Das um 1648/50 entstandene Ölgemälde “La fillette au brasero” (Mädchen mit Kohlebecken) soll am 1. Dezember bei Lempertz versteigert werden (Ausschnitt). Quelle: akg-images / Erich Lessing
George de la Tour

Das um 1648/50 entstandene Ölgemälde “La fillette au brasero” (Mädchen mit Kohlebecken) soll am 1. Dezember bei Lempertz versteigert werden (Ausschnitt).

(Foto: akg-images / Erich Lessing)

Berlin Am 1. Dezember kommen bei Lempertz in Köln 23 Gemälde aus der Sammlung Bischoff unter den Hammer. Der 2005 verstorbene Unternehmer Hinrich Bischoff war nicht nur als Eigentümer der Fluggesellschaft Germania und als Geschäftsführer der Fluglinie Hapag-Lloyd im Charter-Business erfolgreich. Auch als Kunstsammler war er eine der agilsten und kenntnisreichsten Figuren auf dem internationalen Altmeistermarkt.

Über 200 Bilder umfasste die Sammlung im Jahr 1993. Immer wieder wurden einzelne Werke veräußert, bei Lempertz, bei Sotheby’s und bei Hampel in München, die im Dezember 2006 eine Gruppe von Gemälden mit Zuschlägen bis 280.000 Euro für einen Blumenkorb von Jan Brueghel d.J. versteigerten.

Das wichtigste Gemälde im Lempertz-Konvolut ist George de la Tours Nachtstück „Mädchen mit Kohlepfanne“, eine museale Rarität auf dem Kunstmarkt. 1968 wurde das stimmungsvolle Bild bei Sotheby’s in London für 25.000 Pfund (damals 240.000 DM) von dem kalifornischen Sammler Fletcher Jones ersteigert. Heute ist es ein Millionenobjekt.

Zu den weiteren Hauptlosen gehören Werke von Quentin Massys, dem Meister HS und M. van Reymerswaele, aber auch von Édouard Vuillard und Lovis Corinth. Das zeigt das breite Spektrum dieses Sammlers, der zu Lebzeiten als der wichtigste deutsche Käufer niederländischer Gemälde großer und unterbewerteter Meister galt. Mit dem Erlös aus einem Degas-Pastell hatte er den Grundstein zu dieser Leidenschaft gelegt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit dieser Versteigerung krönt Lempertz seine live veranstalteten Herbstauktionen, in denen mit der Meissen-Sammlung Tono Dreßen und einer Separatauktion mit 16 Möbel und Schatullen aus der Werkstatt von Abraham und David Roentgen schon starke Akzente gesetzt werden.

    Mehr: Lempertz: Der Trend geht zum Erlesenen

    Startseite
    Mehr zu: Sonderauktion mit Altmeistern - In Köln kommen Werke aus der Sammlung Bischoff unter den Hammer
    0 Kommentare zu "Sonderauktion mit Altmeistern: In Köln kommen Werke aus der Sammlung Bischoff unter den Hammer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%