Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Genossenschaftsbanken DZ-Bank-Deal zum Verkauf von Teilen der Tochter DVB geplatzt

Die DZ Bank muss nach Alternativen für zwei Geschäftsbereiche der Tochter DVB suchen. Risiken aus der Flugzeugfinanzierung drohen ihr nicht – anders als Wettbewerbern.
10.11.2020 Update: 10.11.2020 - 15:23 Uhr
Die DZ Bank ist das Zentralinstitut für alle rund 850 deutschen Genossenschaftsbanken. Quelle: dpa
DZ Bank in Frankfurt am Main

Die DZ Bank ist das Zentralinstitut für alle rund 850 deutschen Genossenschaftsbanken.

(Foto: dpa)

Frankfurt Das genossenschaftliche Spitzeninstitut DZ Bank muss einen Rückschlag beim Verkauf von Dienstleistungen zur Flugzeugfinanzierung hinnehmen. Wie die japanische Großbank Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) mitteilte, verfolgt sie die Übernahme der DVB-Sparten Aviation Investment Management (AIM) und Aviation Asset Management (AAM) nicht weiter. Als Grund wurden Probleme bei der regulatorischen Freigabe der Transaktion angegeben.

Im März 2019 hatte die DZ-Bank-Tochter DVB einen Vertrag über den Verkauf ihres milliardenschweren Luftfahrtfinanzierungsgeschäfts an MUFG bekanntgegeben. Die Übernahme des Aviation-Finance-Portfolios sowie der Mitarbeiter und weiterer Teile der betrieblichen Infrastruktur wurde im November 2019 abgeschlossen.

Von dem Kaufrückzug der Japaner sind nur die Bereiche AIM und AAM betroffen. Die DVB erklärte dazu: „Die DVB und die DZ Bank stehen unverändert hinter den Geschäftsaktivitäten von AIM/AAM und unterstützen diese, wo erforderlich.“ Allerdings wollen sie das Geschäft nach wie vor loswerden: So würden zugleich „alternative Optionen für die endgültige Trennung von diesen Geschäftsfeldern geprüft“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Genossenschaftsbanken - DZ-Bank-Deal zum Verkauf von Teilen der Tochter DVB geplatzt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%