Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Rückversicherer Munich Re verlängert Vertrag von Vorstandschef Wenning

Seit Amtsübernahme führte Joachim Wenning den Rückversicherer durch mehrere Krisen – mit Erfolg. Er bleibt langfristig an der Spitze der Munich Re.
17.03.2021 - 14:52 Uhr Kommentieren
Der Chef der Munich Re will den Gewinn in diesem Jahr auf 3,3 Milliarden Euro steigern. Quelle: imago images/Sven Simon
Joachim Wenning

Der Chef der Munich Re will den Gewinn in diesem Jahr auf 3,3 Milliarden Euro steigern.

(Foto: imago images/Sven Simon)

München Die Munich Re schafft Planungssicherheit für die kommenden fünf Jahre. Die Verträge von Vorstandschef Joachim Wenning, Finanzvorstand Christoph Jurecka und dem für das operative Rückversicherungsgeschäft zuständigen Torsten Jeworrek wurden bis ins Jahr 2026 verlängert. Das teilte der weltgrößte Rückversicherer am Mittwoch mit. Die Verträge der drei Vorstände wären Ende des Jahres ausgelaufen.

Innerhalb der Munich Re gilt die Verlängerung um fünf Jahre als großer Vertrauensbeweis des ehemaligen Vorstandschefs und heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden Nikolaus von Bomhard an seinen Nachfolger. „Die Zusammenarbeit mit dem Vorstand war in jeder Hinsicht geprägt von zielgerichtetem und verantwortungsvollem Handeln zur erfolgreichen Entwicklung von Munich Re“, schreibt von Bomhard im Geschäftsbericht für das abgelaufene Jahr, der am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Sein Nachfolger Wenning hatte den Konzern mit seinen knapp 40.000 Mitarbeitern in mehr als 50 Ländern im Jahr 2017 übernommen und musste ihn durch mehrere Krisen steuern. Gleich im ersten Jahr führten drei verheerende Wirbelstürme in der Karibik, in den USA und im Golf von Mexiko zu hohen Schadenzahlungen und erheblichen Belastungen auf der Gewinnseite.

Im abgelaufenen Jahr drückten dann hohe Schadenaufwendungen für den Ausfall oder die Verschiebung von Groß-Events sowie Betriebsunterbrechungen das Ergebnis. Der ursprünglich geplante Gewinn in Höhe von 2,8 Milliarden Euro fiel um knapp 60 Prozent niedriger aus.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mit einem realisierten Gewinn von 1,2 Milliarden Euro präsentierte sich Munich Re in Zeiten der Pandemie allerdings noch immer weitaus besser als die Konkurrenz. Swiss Re fuhr einen hohen Verlust von 878 Millionen Dollar ein, Hannover Rück schaffte einen Gewinn von 883 Millionen Euro.

    In den vergangenen Jahren wurden im Geschäftsbereich Risk Solutions Partnerschaften mit den Maschinenbauern Kuka und Trumpf sowie mit dem Autohersteller Porsche verkündet. Vom weiteren Ausbau dieser Kooperationen verspricht sich die Munich Re in den kommenden Jahren enormes Wachstum.

    Joachim Wenning hat bei der Ergo aufgeräumt

    Zugutehalten darf sich Wenning auch, dass in seiner Amtszeit der lange Jahre kriselnde Erstversicherer Ergo wieder dreistellige Millionengewinne erwirtschaftet. „Ergo ist vom Problemkind zur Freude im Konzern geworden“, sagte er vor Kurzem.

    Im vergangenen Jahr hatten die Düsseldorfer einen Gewinn von 500 Millionen Euro erzielt und damit die ursprüngliche Planung von 530 Millionen Euro nur knapp verfehlt. Damit steigen im Konzern auch die Erwartungen an den Erstversicherer, der im vergangenen Jahr sein Strategieprogramm abgeschlossen hatte. Künftig sind die Renditeerwartungen dort genauso hoch wie in der Rückversicherung.

    Joachim Wenning gilt nicht nur deshalb innerhalb der Munich Re als unumstritten. Der 55-Jährige hat erst kurz vor dem Jahreswechsel seine neue Mehrjahresstrategie „Ambition 2025“ präsentiert. Gewinnziele wie eine Rendite aufs Eigenkapital von zwölf bis 14 Prozent und eine jährlich um mindestens fünf Prozent steigende Dividende sind darin ebenso enthalten wie ein Stufenplan zum Erreichen der Klimaneutralität und der Anstieg der Frauenquote in Führungspositionen auf 40 Prozent.

    Lediglich im letzten Jahr seiner verlängerten Amtszeit dürfte eine vertragliche Besonderheit auf Wenning zukommen. Er hätte dann bereits das 60. Lebensjahr überschritten. Im Regelwerk der Munich Re ist verankert, dass dann eine Auflösung des Arbeitsvertrags möglich ist. Geschieht dies allerdings nicht, dann läuft der Arbeitsvertrag automatisch bis zum Ende der Laufzeit.

    Vorstandsmitglied Jeworrek ist Ansprechpartner für Großkunden

    Diese Regelung trifft jetzt schon Torsten Jeworrek. Der studierte Mathematiker aus Sachsen-Anhalt erreicht bereits in diesem Jahr die Altersgrenze. Als Verantwortlicher für das operative Rückversicherungsgeschäft gilt Jeworrek allerdings als Urgestein im Vorstand. Schon seit 2003 gehört er dem Führungsgremium an.

    Gerade bei Großkunden aus der Erstversicherung gilt Jeworrek als einer der wichtigsten Ansprechpartner in der Geschäftsbeziehung. Zudem sind in seinem Ressort die wichtigsten Zukunftsthemen um Informationstechnologie, Datenanalyse und dem Internet der Dinge gebündelt.

    Von der Altersgrenze des Konzerns ist Christoph Jurecka noch weit entfernt. Der studierte Physiker wird in diesem Jahr erst 47 Jahre alt. Seit Anfang 2019 ist er für die Finanzen bei der Munich Re zuständig, seinen Aufstieg in die Konzernzentrale verdankte er den acht Jahren davor bei der Erstversicherungstochter Ergo in Düsseldorf, die er als Finanzvorstand durch schwere Zeiten lenkte.

    Mehr: Munich Re dominiert trotz Gewinneinbruch die Branche

    Startseite
    0 Kommentare zu "Rückversicherer: Munich Re verlängert Vertrag von Vorstandschef Wenning"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%