Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anklage in Washington Spionagekrimi um Mars: Hat ein Ex-Manager vertrauliche Daten geklaut?

Der Nahrungsmittelkonzern verklagt einen Ex-Manager, der heute bei der JAB Holding der Reimanns arbeitet. Er soll interne Dokumente mitgenommen haben.
24.05.2020 - 16:30 Uhr Kommentieren
Der weltgrößte Süßwarenhersteller gilt als besonders verschwiegen. Quelle: dpa
Schokoriegel des US-Konzerns Mars

Der weltgrößte Süßwarenhersteller gilt als besonders verschwiegen.

(Foto: dpa)

New York Tausende heruntergeladene Dokumente, geheime Treffen und zwei milliardenschwere verschwiegene Familienkonzerne. Die jüngste Anklage in Washington gegen den JAB-Manager Jacek Szarzynski hat alles, was ein guter Wirtschaftskrimi braucht.

Der ehemalige Mars-Manager soll mehr als 6000 interne Dokumente mit seinen neuen Kollegen der JAB Holding geteilt haben, wo er im Februar 2019 als JAB-Partner und COO sowie CFO der Restaurantholding Pret Panera angeheuert hat.

Damit steht der in Polen aufgewachsene 49-Jährige im Mittelpunkt eines Streits zweier großer Dynastien: Der weltgrößte Süßwarenhersteller verklagt den Manager und die Holdings einer der reichsten deutschen Familien: der Reimanns.

Ihnen gehören in den USA die Kaffee- und Bäckerei-Ketten Pret A Manger, Panera Bread und Caribou Coffee, die Donut-Kette Krispy Kreme und der Getränkekonzern Keurig Dr Pepper. Formal angeklagt sind der in Belgien ansässige Szarzynski, die JAB Holding Company LLP in Washington und die Pret Panera Holding Company in Washington.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mars ist mit Marken wie Snickers und M&M’s nicht nur der größte Süßwarenhersteller der Welt und mit Marken wie Whiskas, Pedigree und Royal Canin die Nummer eins beim Tierfutter. Der mehr als 100 Jahre alte Traditionskonzern ist auch eines der verschwiegensten Unternehmen der Welt.

    Der Manager steht im Zentrum eines Streits zweier Dynastien. Quelle: youtube/Saïd Business School, U
    Jacek Szarzynski

    Der Manager steht im Zentrum eines Streits zweier Dynastien.

    (Foto: youtube/Saïd Business School, U)

    Wie der Marketing-Professor Rohit Deshpande der Harvard Business School berichtet, scherze man in Washington wegen der örtlichen Nähe der Mars-Zentrale zum CIA-Sitz: Man wisse nicht, welche der beiden Organisationen geheimnisvoller sei. Zuletzt hatte der ehemalige Chairman und Gründer-Urenkel Stephen Badger sich zwar für mehr Transparenz starkgemacht. Aber die Finanzdaten von Mars bleiben bis heute ein Geheimnis.

    In der Anklageschrift wirft das Unternehmen Szarzynski den Diebstahl von Tausenden vertraulichen und firmeneigenen Dokumenten vor, die wertvolle Betriebsgeheimnisse wie hochsensible Finanzdaten abbildeten.

    „Szarzynskis Vergehen ist damit aber noch nicht zu Ende“, heißt es weiter. „Er teilte Mars’ vertrauliche und firmeneigene Informationen mit seinen neuen Kollegen bei der JAB Holding Company LLC, einem Wettbewerber von Mars, zu dem er nach einer 24-jährigen Karriere gewechselt ist.“

    Geplanter Datenklau?

    Detailliert listet die Klageschrift auf, wann wie viele Dokumente auf wie viele USB-Sticks heruntergeladen wurden. Zu den Daten gehörten laut Anklage ebenso die auf Produkte und Länder heruntergebrochenen Finanzergebnisse wie die Finanzplanung und mögliche Übernahmekandidaten.

    Zudem wirft Mars Szarzynski vor, sich bereits vor seinem Wechsel mit JAB-Vertretern in Washington getroffen zu haben – auf Kosten von Mars.

    Mars habe dem langjährigen Manager vertraut und sich bei dessen Wechsel wenig Sorgen gemacht. „Szarzynski arbeitete damals in der Tierpflege-Sparte, die damals nicht zu JABs Geschäftsbereichen gehörte“, erklärt das Unternehmen in der Anklage. „Ohne dass Mars es wusste, war JAB allerdings dabei, die Tierkrankenhaus-Ketten zu erwerben, die JAB zum direkten Wettbewerber von Mars Petcare machten.“

    Er teilte vertrauliche und firmeneigene Informationen mit seinen neuen Kollegen bei der JAB Holding Company. Anklageschrift Mars

    Stefanie Straub, Vizepräsidentin und Chefjuristin von Mars, betonte, dass man versucht habe, das Ganze „freundschaftlich zu lösen, aber leider ist uns das nicht gelungen“. Deshalb habe man die Klage eingereicht.

    Szarzynski selbst kommentiert die Vorwürfe nicht. Eine Stellungnahme überlässt er seinem neuen Arbeitgeber: JAB weist die Vorwürfe zurück, von geheimen Informationen profitiert zu haben. Die Anklage sei haltlos.

    „JAB hat die Anschuldigungen bereits ausführlich durch die außenstehende Kanzlei Debevoise & Plimpton prüfen lassen und ist zu dem Schluss gekommen, dass weder JAB noch Pret Panera auf irgendwelche Weise von Mars’ Informationen profitiert haben“, heißt es dort. „Wir freuen uns darauf, vor Gericht unser Verhalten aggressiv zu verteidigen und unsere Position darzustellen.“

    Mehr: JAB Holding: Familie Reimann will Kaffeegeschäft trotz Corona 2020 an die Börse bringen

    Startseite
    Mehr zu: Anklage in Washington - Spionagekrimi um Mars: Hat ein Ex-Manager vertrauliche Daten geklaut?
    0 Kommentare zu "Anklage in Washington: Spionagekrimi um Mars: Hat ein Ex-Manager vertrauliche Daten geklaut?"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%