Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Julia Wilde Raus aus der „Kifferecke“: Eine Unternehmerin will Hanf für die Haut etablieren

Julia Wilde stammt aus einer erfahrenen Unternehmerfamilie. Nun widmet sich die 30-Jährige der CBD-Kosmetik – ein Markt mit großem Potenzial.
29.06.2021 - 16:47 Uhr Kommentieren
Die Düsseldorfer Unternehmerin hat bereits eine CBD-Marke erfolgreich aufgebaut. Quelle: J’Tanicals
Julia Wilde

Die Düsseldorfer Unternehmerin hat bereits eine CBD-Marke erfolgreich aufgebaut.

(Foto: J’Tanicals)

Düsseldorf Ein grünes Hanfblatt auf einem rosafarbenen Hintergrund – so verspielt sieht das Etikett einer neuen Kosmetikmarke aus, die die 30-jährige Unternehmerin Julia Wilde gegründet hat. Das Credo der Düsseldorferin: „Wir holen das Haschisch aus der Kifferecke.“

Seit diesem Frühjahr bietet Wilde unter der Marke J’Tanicals Luxus-Kosmetikprodukte mit dem Inhaltsstoff Hanf an. Dafür wird das Cannabidiol (CBD) aus der Pflanze gewonnen, das berauschende THC kommt nicht in den Cremetiegel.

CBD avanciert aktuell zu einem Modeinhaltsstoff und taucht seit einigen Jahren bei verschiedenen Produkten auf, darunter Nahrungsergänzungsmittel, Kaugummis, Kaffee und zunehmend – vor allem in den USA – auch Kosmetik. Dem Wirkstoff CBD wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben.

Wilde hat bereits Erfahrungen mit dem Aufbau einer CBD-Marke: Sie hat vor einigen Jahren das Nahrungsergänzungsmittel Canobo als Marke aufgebaut und das Cannabis-Produkt in deutschen Apotheken, in Rossmann-Filialen und beim Onlinehändler Flaconi platziert. „Ich wollte mich auf Premiumkosmetik mit CBD konzentrieren“, erklärt Wilde ihren Abgang beim Canobo-Hersteller, der Cannacare Health GmbH. Anfang 2020 wurde die Firma an den Unternehmer Frank Otto verkauft.

CBD in der Kosmetik wirke talgregulierend, antioxidativ, beuge damit vorzeitiger Hautalterung vor und sei besonders beruhigend auf der Haut, wirbt Wilde für ihre neuartigen Produkte. Belastbare wissenschaftliche Erkenntnisse liegen indes kaum vor. Bislang hat Wilde drei Produkte in der Auswahl. Das teuerste, ein Gesichtsöl, kostet knapp 80 Euro.

Julia Wilde hat ihre CBD-Begeisterung aus Florida mitgebracht

Wilde stammt aus einer Unternehmerfamilie. Ihr Vater Ulrich, ihr Bruder Nils und ihre Schwägerin Julia haben gemeinsam das Luxus-Grill-Start-up Otto Wilde gegründet, das sie im Frühjahr dieses Jahres an den Haushaltsgerätehersteller Miele verkauft haben.

Auch ihr zweiter Bruder Lars Wilde ist Unternehmer: Er ist Mitgründer des Biotech-Unternehmens Compass Pathways, das Depressionen mithilfe psychedelischer Drogen bekämpfen will. Das Unternehmen ist seit 2020 an der US-Technologiebörse Nasdaq notiert.

CBD avanciert aktuell zu einem Modeinhaltsstoff und wird in immer mehr Produkten verwendet. Quelle: dpa
Cannabis-Pflanze

CBD avanciert aktuell zu einem Modeinhaltsstoff und wird in immer mehr Produkten verwendet.

(Foto: dpa)

Während der Bruder mit „Magic Mushrooms“ Stimmungstiefs bekämpfen will, rückt die Schwester unliebsamen Hautproblemen mit Hanf zu Leibe. Julia Wilde lernte CBD in Florida kennen und experimentierte dort wegen eigener Hautprobleme mit dem Wirkstoff herum.

Die Unternehmerin glaubt fest daran, dass der Wirkstoff künftig in den Badezimmern der Menschen Einzug halten wird – und will sich auch von Widerständen nicht aufhalten lassen. So darf sie aktuell aufgrund der unklaren Rechtslage keine Marketingmaßnahmen auf den Plattformen von Google, Facebook und Instagram starten.

Daher setzt Wilde auf Influencer-Marketing und hat Promoterinnen wie die englische TV-Moderatorin Lucy Alexander sowie die britische Wellness-Expertin Natalie Shirlaw unter Vertrag. Die englischen Influencerinnen ergeben für sie Sinn, da sie ihre Produkte in Deutschland und in Großbritannien verkauft.

Amazon lässt Verkauf der CBD-Kosmetik zu

Einen „großen Schritt“ sieht Wilde in dem neuerdings erlaubten Verkauf der CBD-Kosmetik über den Onlinehändler Amazon – dieser hatte dies zuvor untersagt. Um das Potenzial des Marktes zu zeigen, verweist Wilde auf Berechnungen des Beratungsunternehmens Prohibition Partners. Demnach hatte der globale CBD-Hautpflegemarkt im Jahr 2018 ein Volumen von 710 Millionen Dollar und könnte bis 2024 auf geschätzte 959 Millionen Dollar wachsen.

Es sind vor allem junge Firmen, die das Thema CBD in die Kosmetikbranche tragen. Die Mehrheit der Marken ist in den USA beheimatet, wo CBD seit 2018 legal ist und sich die Nachfrage entsprechend entwickelt hat. Amerikanische Einzelhändler wie Sephora und Ulta unterstützen den CBD-Trend, indem sie eigene Verkaufsflächen dafür bereitstellen.

Julia Wilde, die in Maastricht European Studies im Bachelor und Public Policy im Master mit Aufenthalten in Harvard und St. Gallen studiert hat, fängt zunächst in Düsseldorf klein an. Aktuell arbeiten fünf Mitarbeiter bei J’Tanicals, Ende des Jahres sollen es nach ihrer Auskunft bis zu 20 sein. Bis 2022 will sie die Millionengrenze beim Umsatz überschritten haben. Einen Gewinn strebt sie ab Ende 2022 an.

Vor einem Monat hat die Unternehmerin eine Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei eine „hohe sechsstellige Summe“ eingeworben, wie sie sagt. Zu den Finanzgebern gehören Global Founders Lifecycle Investments GmbH, eine Tochtergesellschaft von Rocket Internet, sowie weitere Venture Funds und Angel Investoren.

Mehr: Schwieriges Cannabis-Geschäft: Internationale Investoren setzen auf die Sanity Group

Startseite
Mehr zu: Julia Wilde - Raus aus der „Kifferecke“: Eine Unternehmerin will Hanf für die Haut etablieren
0 Kommentare zu "Julia Wilde: Raus aus der „Kifferecke“: Eine Unternehmerin will Hanf für die Haut etablieren"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%