Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Nach Bilanzskandal Gutachten verstärkt Kritik an Bafin im Fall Wirecard

Der Druck auf die Finanzaufsicht steigt: Laut einem Bericht hätte sie bei Wirecard womöglich früher eingreifen können. Rufe nach Konsequenzen werden laut.
04.07.2020 - 14:07 Uhr
Der Chef der Finanzaufsicht verteidigt das Verhalten seiner Behörde im Fall Wirecard gegen Vorwürfe aus der Politik. Quelle: dpa
Logo der Bafin in Frankfurt

Der Chef der Finanzaufsicht verteidigt das Verhalten seiner Behörde im Fall Wirecard gegen Vorwürfe aus der Politik.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Im Bilanzskandal um Wirecard gerät die Finanzaufsicht Bafin verstärkt unter Druck. Laut den Wissenschaftlichen Diensten des Bundestags hätte Bafin-Chef Felix Hufeld früher eingreifen können. Das geht aus einem Gutachten der Einrichtung hervor, das dem Handelsblatt vorliegt. Zuvor hatte der Spiegel darüber berichtet.

Dem Gutachten zufolge hätte die Bafin bei erheblichen Zweifeln tätig werden können. In dem Gutachten wird geklärt, inwieweit „noch Prüfungsbefugnisse der Bafin bestehen, wenn die Prüfstelle ihren Aufgaben nicht ordnungsgemäß nachkommt.“ Insbesondere werde eine Einschätzung dazu abgegeben, „ob solche Prüfungsbefugnisse der Bafin schon während der Prüfung durch die Prüfstelle bestehen“.

Hufeld hatte noch beim Finanzausschuss in der vergangenen Woche das Verhalten seiner Behörde im Fall Wirecard verteidigt. Er verwies darauf, dass man nur die Wirecard Bank beaufsichtigte, nicht aber den Rest des Konzerns. Denn obwohl Wirecard ein Zahlungsdienstleister ist, galt es als Technologieunternehmen und unterstand deshalb nicht als Ganzes der Aufsicht der Bafin.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach Bilanzskandal - Gutachten verstärkt Kritik an Bafin im Fall Wirecard
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%