Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kommentar Abhängigkeit von Gas, Öl und Kohle: Russlands Erpressungspotenzial ist sehr begrenzt

Öl, Gas und Kohle aus Russland halten die deutsche Wirtschaft am Laufen. Wer daran etwas ändern will, sollte sich mit ein paar Fakten vertraut machen.
04.02.2021 - 15:59 Uhr
Quelle: Burkhard Mohr
Karikatur
(Foto: Burkhard Mohr)

Russland ist für Deutschland mit weitem Abstand Lieferant Nummer eins für Erdöl, Erdgas und Steinkohle. Das Land lieferte 2019 mehr von diesen fossilen Energieträgern als die Lieferländer zwei, drei und vier – das sind Norwegen, die Niederlande und die USA - zusammen. In den Jahren zuvor verhielt es sich ebenso.

Wer mag, kann das ändern. Die Lieferbeziehungen mit Russland sind nicht in Stein gemeißelt. Erdgas, Erdöl und Steinkohle sind auf dem Weltmarkt reichlich vorhanden, die Bezugsquellen vielfältig. Das Erpressungspotenzial Russlands ist daher sehr begrenzt.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Deutschland mit den russischen Energierohstoffen in den vergangenen Jahrzehnten sehr gut gefahren ist. Gerade günstiges russisches Erdgas ist für einige Branchen, etwa für die Chemieindustrie, einer der Garanten für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar - Abhängigkeit von Gas, Öl und Kohle: Russlands Erpressungspotenzial ist sehr begrenzt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%