Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Große Bilanzanalyse Vorbild Mittelstand

Mittelständler schütten weniger Geld aus als börsennotierte Konzerne – und drehen bei Investitionen jeden Euro zweimal um. Trotzdem oder gerade deswegen wachsen sie schneller. Was die Großen von den Kleinen lernen können.
18.09.2017 - 19:00 Uhr
Mitarbeiter montieren in der Produktion des Landmaschinenherstellers Claas in Harsewinkel einen Mähdrescher vom Typ „Tucano“. Quelle: dpa
Fachkräfte im Mittelstand

Mitarbeiter montieren in der Produktion des Landmaschinenherstellers Claas in Harsewinkel einen Mähdrescher vom Typ „Tucano“.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Sie stellen mehr Menschen ein als börsennotierte Konzerne, sie investieren mehr – und sie wirtschaften erfolgreicher. So klingen Sonntagsreden über die Mittelständler in Deutschland. Niemand brauchte sich Sorgen zu machen, daran gemessen zu werden: Stichhaltige Zahlen gab es nämlich kaum. Denn anders als die gut 550 deutschen börsennotierten Unternehmen veröffentlichen die drei Millionen mittelständischen Firmen und Personengesellschaften hierzulande keine Bilanzen.

Doch nun liegen dem Handelsblatt exklusiv anonymisierte Daten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) von 300.000 Firmenkunden vor. Als Marktführer im Geschäft mit dem Mittelstand haben die rund 400 deutschen Sparkassen Einblick in 34 bilanzrelevante Kennzahlen der Firmen – und diese belegen: Die vielen kleinen und mittelgroßen Familienunternehmen wirtschaften in der Gesamtheit tatsächlich erheblich effizienter als die börsennotierten Unternehmen. Das allerdings nicht mit mehr, sondern sogar mit weniger stark steigenden Investitionen in Sachanlagen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Große Bilanzanalyse - Vorbild Mittelstand
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%