Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Klimaschutz Bank of England will harte Klimastresstests einführen

Die britische Zentralbank will Bank-Bilanzen auf Klimarisiken testen. Andere Notenbanken könnten dem nun vorgestellten Konzept bald folgen.
18.12.2019 - 14:34 Uhr Kommentieren
Der BoE-Gouverneur wird ab Januar Sonderbeauftrager der UNO im Kampf gegen den Klimawandel. Quelle: Reuters
Mark Carney

Der BoE-Gouverneur wird ab Januar Sonderbeauftrager der UNO im Kampf gegen den Klimawandel.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Die Bank of England (BoE) will die, nach eigener Aussage, härtesten Klimastresstests der Welt für Banken und Versicherer in Großbritannien einführen. Dabei sollen diese in drei verschiedenen Szenarien getestet werden, die sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken, schreibt die „Financial Times“.

Die Zentralbank veröffentlichte dafür am Mittwoch ein Diskussionspapier. Es soll sich bei dem Stresstest nicht um einen bestandenen oder fehlgeschlagenen Kapitaltest für Unternehmen handeln. Stattdessen sollen nur aggregierte Ergebnisse veröffentlicht werden, und nicht die für einzelne Unternehmen.

Im Papier heißt es, dass die Bank drei mögliche Szenarien untersuchen werde: einen abrupten Übergang zu niedrigeren Emissionen, einen reibungslosen Übergang und eine Welt ohne Übergang, in der die physischen Risiken höher sind.

Die ersten Ergebnisse werden in der zweiten Jahreshälfte 2021 erwartet, wenn die BoE ihre regulären jährlichen Stresstests veröffentlicht. Die sieben Kreditgeber, die sich derzeit diesen Tests unterziehen, darunter Barclays, HSBC und die Lloyds Banking Group, werden teilnehmen, ebenso wie eine weitaus größere Anzahl von Versicherern, die bereits vertraulichen klimabezogenen Tests unterzogen werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die BoE betonte, dass der Anreiz nicht dazu dienen soll, Kapital aufzubringen – wie es das Ziel bei den regelmäßigen Stresstests ist. Vielmehr sollen Risiken in den Bilanzen erkannt werden, wie beispielsweise das Engagement bei Hypotheken in Überflutungsgebieten oder Portfolios, die in „braune Anleihen“ investieren.

    Fed und EZB könnten bald nachziehen

    Mark Carney, der zuständige BoE-Gouverneur, betont den „Pioniercharakter“ der Tests. Er baue auf den beträchtlichen Fortschritten bei der Bewältigung klimabedingter Risiken auf. „Der Klimawandel wird den Wert praktisch aller finanziellen Vermögenswerte beeinflussen; der Test wird dazu beitragen, sicherzustellen, dass der Kern unseres Finanzsystems gegen diese Veränderungen resistent ist“, sagt Carney.

    Die BoE war die erste Zentralbank einer großen westlichen Volkswirtschaft, die sich verpflichtete, die Bilanzen der Banken gegen den Klimawandel zu testen. Seitdem wurde von mehreren Zentralbanken und Behörden Druck ausgeübt, die Initiative zu ergreifen: Christine Lagarde, die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, hat sich ebenso für Klimastresstests als interessante Option ausgesprochen wie auch die US-Notenbank.

    Mehr: Ökologische und soziale Kriterien werden Anlegern immer wichtiger. Banken und Konzerne müssen sich anpassen. Nachhaltig investieren, nachhaltig managen: Wie geht das?

    • lif
    • jti
    Startseite
    Mehr zu: Klimaschutz - Bank of England will harte Klimastresstests einführen
    0 Kommentare zu "Klimaschutz: Bank of England will harte Klimastresstests einführen "

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%