Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium MDax-Konzern Grenke schweigt zu vielen Vorwürfen – Aktie zeigt sich nach zwei Abstürzen extrem volatil

Grenke wehrt sich gegen die Attacke des Wirecard-Shortsellers Fraser Perring, lässt aber viele Detailfragen offen. Die Bilanzpolizei DPR schaut sich den Fall an.
16.09.2020 Update: 17.09.2020 - 09:50 Uhr
Das Leasing-Unternehmen erlebt nach einem Shortseller-Angriff einen heftigen Kursabsturz. Quelle: dpa
Grenke-Zentrale

Das Leasing-Unternehmen erlebt nach einem Shortseller-Angriff einen heftigen Kursabsturz.

(Foto: dpa)

Düsseldorf, Frankfurt, München Es ist seltsam still in Baden-Baden. Trotz mehrmaliger Nachfragen des Handelsblatts hat der MDax-Konzern Grenke bisher nicht im Detail Stellung genommen zu den schweren Vorwürfen, die das Analysehaus Viceroy Research am Dienstag veröffentlicht hatte.

Die Aktie des Leasinganbieters zeigte sich im Frühhandel am Donnerstag sehr volatil. In den ersten Handelsminuten gewann sie an Wert, brach dann erneut um bis zu acht Prozent ein und erreichte ein neues Tief unter 24 Euro. Anschließend drehte sie wieder in die Gewinnzone, notierte dort zuletzt knapp neun Prozent im Plus bei 29 Euro.

In den letzten zwei Tagen war die Aktie auf Talfahrt gegangen. Am Mittwoch waren die Papiere um 40 Prozent eingebrochen, am Dienstag bereits um rund 23 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: MDax-Konzern - Grenke schweigt zu vielen Vorwürfen – Aktie zeigt sich nach zwei Abstürzen extrem volatil
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%