Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Karriere Im Extremfall droht Kündigung: Diese Lebenslauflügen können Bewerbern gefährlich werden

Um sich von ihrer besten Seite zu zeigen, schönen Bewerber ihre Unterlagen. Das kann unangenehme Konsequenzen haben – auch für ihre neuen Arbeitgeber.
15.06.2021 - 11:25 Uhr
Etwa jeder dritte Kandidat schönt Angaben bei der Bewerbung. Quelle: Unsplash / wocintechchat
Vorstellungsgespräch

Etwa jeder dritte Kandidat schönt Angaben bei der Bewerbung.

(Foto: Unsplash / wocintechchat)

Düsseldorf Bei Lügen im Lebenslauf hat man schnell Extrembeispiele im Kopf: gefälschte Zeugnisse, ausgedachte Abschlüsse und Berufsstationen, die es nie gab. Doch neben solchen groben Fälschungen finden sich auch kleinere Schummeleien, Ungereimtheiten oder Übertreibungen in vielen Bewerbungen. Erst kürzlich musste Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock Ungenauigkeiten in ihrem Lebenslauf korrigieren. Der Aufschrei war groß.

Bei Bewerbungen in der freien Wirtschaft schönt etwa jeder Dritte den eigenen Lebenslauf, schätzen Experten. Zehn Prozent der Bewerbungen fielen zudem in die Kategorie „bedenklich“, sagt Nicole Wern von der internationalen HR-Plattform Cornerstone On Demand. „Hier sprechen wir von falschen Angaben zu Berufserfahrungen, Fachkenntnissen oder Qualifikationen wie Abschlüssen.“

Und das kann im Zweifel ernste Folgen haben: „Im Extremfall ist eine fristlose Kündigung denkbar“, sagt Peter Weck, Arbeitsrechtler bei Beiten Burkhardt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Karriere - Im Extremfall droht Kündigung: Diese Lebenslauflügen können Bewerbern gefährlich werden
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%