Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Michael Hüther im Interview „Krisen bieten immer auch Schnäppchen“: Wohin der IW-Chef den Immobilienmarkt steuern sieht

Der Ökonom sieht in der Coronakrise den gewerblichen Immobilienmarkt stärker gefährdet als den Wohnsektor. Von pauschalen staatlichen Hilfen hält er nichts.
22.05.2020 - 11:41 Uhr
IW-Chef Michael Hüther erwartet keinen starken Preisrückgang am Häusermarkt Quelle: dpa
IW-Chef Hüther

„Ich denke, dass der Einbruch beim Bau kommen wird, aber wir können damit umgehen.“

(Foto: dpa)

Frankfurt Michael Hüther ist in diesen Wochen ein gefragter Mann. In der öffentlichen Diskussion über Wege aus dem Corona-Shutdown und die wirtschaftlichen Folgen der Krise meldet sich der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln regelmäßig zu Wort – zuletzt mit mahnenden Worten, etwa zur Existenzgefährdung einiger Branchen.

Auch die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt verfolgt und analysiert das Institut. Im Gespräch mit dem Handelsblatt sagt der Experte, dass er keinen starken Preisrückgang auf dem privaten Häusermarkt erwarte. Man dürfe nicht vergessen: „Heute sind mehr Menschen in Deutschland in Beschäftigung als zu Zeiten der Finanzkrise.“

Beim gewerblichen Immobiliensektor sei Hüther aber skeptischer, „weil das Investitionsverhalten der Industrie schon seit anderthalb Jahren vorsichtig ist“. Die Coronakrise komme nun noch obendrauf. Im Interview erklärt der IW-Chef, warum es in Deutschland trotzdem keinen großen Crash geben dürfte.

Lesen Sie hier das komplette Interview:

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Michael Hüther im Interview - „Krisen bieten immer auch Schnäppchen“: Wohin der IW-Chef den Immobilienmarkt steuern sieht
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%