Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schwellenlandanleihen Argentinien muss auf die Milde der Investoren hoffen

Im Poker um die neunte Staatspleite des Landes läuft an diesem Dienstag eine wichtige Frist ab. Das Land ist auf die Hilfe des IWF angewiesen.
02.06.2020 - 04:00 Uhr
Der Präsident Argentiniens muss den internationalen Gläubigern Zugeständnisse abringen. Quelle: dpa
Alberto Fernandez

Der Präsident Argentiniens muss den internationalen Gläubigern Zugeständnisse abringen.

(Foto: dpa)

Salvador Wer bei der Stuttgarter Börse nach argentinischen Anleihen sucht, wird reichlich fündig: Allein 71 Anleihen der argentinischen Republik sind dort gelistet. Dazu kommen elf Bonds der Stadt Buenos Aires und noch mal ein Dutzend Scheine argentinischer Provinzen. Es gibt sie in Euro, Dollar und sogar noch in Deutscher Mark.

Gemeinsam ist den Anleihen eines: Sie wurden nie richtig bedient, teilweise umgeschuldet – und stehen jetzt erneut im Mittelpunkt von Schuldenverhandlungen. Man könnte also sagen: Die Liste der argentinischen Aktiva ist die umfangreiche Personalakte des größten Schuldensünders der Welt. Kein Land hat in nur 20 Jahren gleich dreimal seine Zahlungen auf die Schulden eingestellt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Schwellenlandanleihen - Argentinien muss auf die Milde der Investoren hoffen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%