Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Hauptsitz der Deutschen Börse in Eschborn

Der Börsenbetreiber will den deutschen Leitindex Dax umfassend modernisieren.

(Foto: Marc-Steffen Unger für Handelsblatt)

Premium Deutsche Börse Von Airbus bis Zalando: Das sind die heißesten Kandidaten für den Dax 40

Zehn zusätzliche Unternehmen sollen in den deutschen Leitindex aufsteigen. Hier finden Anleger die Konzerne mit den besten Aussichten auf den Aufstieg in den Dax.
25.11.2020 - 04:00 Uhr

Frankfurt, Düsseldorf Symrise, Qiagen und Zalando: Schon jetzt können sich einige Unternehmen gute Chancen ausrechnen, im kommenden Jahr beim Aufstieg in den Dax dabei zu sein. Die Investmentbank Stifel hat für das Handelsblatt eine Liste der aus derzeitiger Sicht aussichtsreichste Kandidaten zusammengestellt.

Konzerne, die im Dax gelistet sind, wandern automatisch ins Depot von großen Investoren wie zum Beispiel Fondsgesellschaften, die mit ihren Fonds den Dax abbilden. Das kann den Aktienkursen dieser Unternehmen Auftrieb verleihen.

Dax 40: Das sind die Anwärter auf einen Aufstieg in den Dax

Hier finden Anleger die Firmen in alphabetischer Reihenfolge:

Airbus

Ob der Flugzeughersteller mit in den XXL-Dax kommt, wurde kontrovers und heftig diskutiert. Grund ist der Vorschlag Unternehmen auszuschließen, die mehr als zehn Prozent ihres Umsatzes aus Geschäften mit umstrittenen Waffen erzielen. Quelle: Reuters
Airbus

Ob der Flugzeughersteller mit in den XXL-Dax kommt, wurde kontrovers und heftig diskutiert. Grund ist der Vorschlag Unternehmen auszuschließen, die mehr als zehn Prozent ihres Umsatzes aus Geschäften mit umstrittenen Waffen erzielen.

(Foto: Reuters)

Das ist der Dax-Kandidat: Das Jahr der Corona-Epidemie hat bei Airbus eine seit Jahren anhaltende Aufwärtsentwicklung unterbrochen. Der fast weltweite Stopp des Flugverkehrs und die folgenden Verzögerungen der Auslieferungen haben das Management gezwungen, die Kapazitäten einzuschränken und Personal abzubauen. Insgesamt wird der deutsch-französische-spanisch-englische Flugzeug- und Rüstungskonzern 15.000 Stellen beseitigen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Deutsche Börse - Von Airbus bis Zalando: Das sind die heißesten Kandidaten für den Dax 40
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%