Cum-Ex Skandal

Cum-Ex Skandal

Rendite aus dem Steuersäckel: Bei einem Cum-Ex-Trade oder Cum-Ex-Geschäft handelt es sich um eine Sonderform des "Dividendenstrippings" – Aktiengeschäfte rund um den Termin der Dividendenzahlung. Durch den umstrittenen Börsentrick haben Banken in der Vergangenheit die Mehrfach-Erstattung von nur einmal abgeführter Kapitalertragssteuer erzielt. Während Cum-Ex-Deals für Banken ein ertragreiches Geschäft darstellen, schadet das Verwirrspiel den Finanzämtern: Diese haben dadurch mehr Steuern erstattet, als sie zuvor eingenommen hatten. 

Lesen Sie hier aktuelle News und neueste Nachrichten von heute zum Cum-Ex Skandal.

Cum-Ex-Skandal Kanzleramtsminister Schmidt soll im „Cum-Ex“-Ausschuss aussagen

Der Ausschuss will eine mögliche Einflussnahme von SPD-Politikern auf die steuerliche Behandlung der Warburg Bank klären. Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt ist als Zeuge vorgeladen.

Cum-Ex-Affäre M.M. Warburg hält an verdächtigen Managern fest

Die Hamburger Privatbank beschäftigt weiterhin Mitarbeiter, die wegen Cum-Ex beschuldigt oder gar angeklagt sind. In der Finanzbranche ist das Problem weit verbreitet.

von Sönke Iwersen und Volker Votsmeier

Übernahme Gefragte Einlagen: Warum die OLB die Degussa Bank kauft

Die Oldenburgische Landesbank stemmt für 220 Millionen Euro die nächste Akquisition – und baut damit ihre Position im deutschen Privatkundengeschäft aus.

von Andreas Kröner, Michael Maisch, Volker Votsmeier und Arno Schütze

Cum-Ex-Prozess Kronzeuge vor Gericht den Tränen nahe: Brisantes Wiedersehen mit „Cum-Ex-Mastermind“ Berger

Im größten Steuerskandal der Republik gerät ein früherer Partner des angeklagten Ex-Star-Anwalts Hanno Berger ins Kreuzverhör. Er berichtet von Forderungen in Milliardenhöhe.

von Sönke Iwersen und Volker Votsmeier

Cum-Ex-Skandal „Wir waren gierig, wir wollten immer mehr Geld“ – Kronzeuge packt gegen Hanno Berger aus

Hanno Berger und sein Ziehsohn begleiteten gemeinsam Cum-Ex-Deals. Nach der Durchsuchung ihrer Kanzlei floh Berger, sein Partner wurde Kronzeuge. Heute trafen sie sich vor Gericht.

von René Bender, Sönke Iwersen und Volker Votsmeier