Laurence Douglas Fink

Blackrock-Chef Larry Fink gibt Friedrich Merz Rückendeckung

Laurence Douglas „Larry“ Fink, geboren am 2. November 1952 in Los Angeles, ist ein US-amerikanischer Unternehmer. Fink ist Gründer, Aufsichtsratsvorsitzender und Vorstandsvorsitzender des weltgrößten Vermögensverwalters BlackRock und gilt als „mächtigster Mann der Wall Street“.

Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der University of California, Los Angeles. Nach dem Ende seines Studiums arbeitete er als Trader bei der Investmentbank First Boston, bei der er durch falsche Zinsvorhersagen einen Verlust von 100 Millionen Dollar verursachte und sich so seinen Ruf als Trader ruinierte. Ende der 1980er Jahre wurde Fink von einer Private Equity-Gesellschaft für den Aufbau des Anleihengeschäfts engagiert. 1988 war er Mitgründer des Unternehmens BlackRock, dessen Vorsitzender er seit 1998 ist. Die Zeitschrift Focus bezeichnete Fink 2017 als den „mächtigsten Mann der Wall Street“; BlackRock gilt als das größte Finanzimperium der Welt. Das verwaltete Vermögen des Konzerns lag Ende 2017 bei 6,29 Billionen Dollar.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%