Südzucker

huGO-BildID: 44841616 ILLUSTRATION - Eine Hand hält einen Zuckerwürfel über eine mit Kaffee gefüllte Tasse, aufgenommen am 18.05.2015 in Heidelberg (Baden-Württemberg). Europas größter Zuckerkonzern Südzucker legt am Donnerstag (21.05.) seine Jahreszahlen vor. Foto: Uwe Anspach/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa

Die Südzucker AG ist ein deutsches Unternehmen der Ernährungsindustrie mit Sitz in Mannheim. Der Konzern ist Europas größter Zuckerhersteller. Weltweit beschäftigt Südzucker circa 18.500 Mitarbeiter. Das im MDax notierte Unternehmen teilt sich in die Geschäftsbereiche Zucker, Spezialitäten, CropEnergies und Frucht auf.

Der Vorgänger der Südzucker AG, die Süddeutsche-Zucker-AG, wurde 1926 gegründet und ging aus einer Fusion von fünf regionalen Zuckerherstellern hervor. Nachdem im Zweiten Weltkrieg alle Produktionsanlagen zerstört oder enteignet wurden, begann der Vorgänger von Südzucker in den Fünfziger Jahren mit dem Neubau der Werke in Rain, Plattling, Offenau und Zeil. Der Neubau dauerte bis 1971 an. Im Jahr 1988 fusionierten die Süddeutsche-Zucker-AG und die Zuckerfabrik Franken GmbH zur Südzucker AG. In den folgenden Jahren übernahm die Südzucker AG mehrere Unternehmen und wurde so zum größten Zuckerhersteller in Europa. Im Jahr 2004 startete das Unternehmen mit dem Bau einer Bioethanolanlage in Zeitz, welche 2005 fertiggestellt wurde. Im Jahr 2008 ging die Bioethanolsparte von Südzucker, die CropEnergie AG, an die Börse.

Hier finden Sie den Südzucker Aktienkurs und hier finden Sie den Kurs von CropEnergie.