Rüstungsexport

Rüstungsexport

Unter Rüstungsexporten wird der Export von Rüstungsgütern, Dual-Use Gütern sowie der Export von Kriegswaffen verstanden. Der Export von Gütern dieser Kategorien unterliegt einer speziellen Genehmigungspflicht. Dual-Use Güter umfassen Wirtschaftsgüter, die für zivile Zwecke bestimmt sind, gleichzeitig aber auch militärische Anwendung finden. Rüstungsgüter dienen demgegenüber ausschließlich militärischen Zwecken, wie beispielsweise Uniformen. Kriegswaffen gelten eigentlich als Unterkategorie der Rüstungsgüter, unterliegen aber einem verschärften Ausfuhrgenehmigungsprozess. Es bedarf sowohl einer Genehmigung nach dem Kriegswaffenkontrollgesetz als auch nach dem Außenwirtschaftsgesetz. Lesen Sie hier aktuelle News zu deutschen und internationalen Rüstungsexporten.